swlm Hintergrundbild

Eine Veranstaltung von                     in Kooperation mit

Citylauf 2c Vollton Kopie         proevent logo cmyk
      Mehr Infos...                          Mehr Infos...

  • images/swlm/slider/header/sponsor_glashger.gif
  • images/swlm/slider/header/sponsor_nutzfahrzeuge.gif
  • images/swlm/slider/header/sponsor_viactiv.gif
  • images/swlm/slider/start/DSC_7123.jpg
  • images/swlm/slider/start/MAR_9739.jpg
  • images/swlm/slider/start/MAR_9845.jpg
  • images/swlm/slider/start/slider_15RFL_02.jpg
  • images/swlm/slider/start/slider_15RFL_07.jpg

Logo Citylauf neu

präsentiert den
16. Rostocker Frauenlauf

im Rostocker Stadthafen mit


10 km Frauenlauf
5 km Frauenlauf
2,5 km Schnupperlauf
5km Nordic Walking

 

news top3 10kmViel Beifall für die schnellen Frauen im Rostocker Stadthafen bei der 15. Auflage des Frauenlaufes. Die 10 km Wertung gewann klar die Rostockerin Beate Krecklow (TC Fiko) in 43:19,9 vor der ehemaligen Weltklasseruderin Marie - Luise Dräger (43:58,2) und Sandra Schubert (44:39,1) aus Leipzig. Die 5km Strecke gewann deutlich Anne Formella (VfB Germania) aus Halberstadt in 21:57,2. Auf dem Siegerpodest strahlten alle Platzierten mit der Sonne um die Wette ...

Der 15. Rostocker Frauenlauf hatte zwei unterschiedliche Begleiter. Der sommerliche blaue Himmel begleitete die Teilnehmerinnen und vielen Zuschauer mit Temperaturen knapp über 20°C. Der kräftige NW - Wind, der von der Ostsee in den Stadthafen hereinkam, frischte an einigen Ecken der Laufstrecke mächtig auf. "Man musste sich vor dem Start noch einmal kurz konzentrieren und nicht zu schnell die ersten 5km angehen. Der Gegenwind forderte heute einige Überwindung" so Beate Krecklow aus Rostock. Viele Teilnehmerinnen nahmen das Thema Wind nicht so ernst. "Wir wollen heute einfach gemeinsam einen schönen Lauf haben" so Maria Bauer aus Rostock. Sie war mit weiteren Frauen aus dem Mrs. Sporty Fitnessclub aus Rostock am Start. Für die allermeisten Teilnehmerinnen, wie auch Marie - Luise Dräger, Sandra Schubert oder Fanny Möck aus Waren sollte neben der Teilnahme auch eine gute Laufzeit im Protokoll stehen. Nicht allen Läuferinnen war das beim Frauenlauf möglich. Fanny Möck, in diesem Jahr u.a. schon beim 10 km - Lauf im Rahmen des 25. Rostocker Citylaufes auf dem Podium, musste nach den ersten 3 Kilometern die drei späteren Platzierten ziehen lassen. "Ich merke jetzt noch die 75km von Rund um die Müritz in den Beinen. Dafür war der 10 km Lauf heute ein kleines Auslaufen für mich" so die ambitionierte Läuferin. Am 24. September will sie in Berlin beim Marathon über die 42,2 km Strecke an den Start gehen. Ihren Startplatz hatte sie bei einer Adidas - Aktion im Rahmen des Citylaufes gewonnen. "Berlin ist ein riesen Erlebnis. Dafür muss ich mich aber langsam in Form bringen". Ihre 47:31,8 vom diesjährigen Frauenlauf sind dabei eine sehr gute Grundlage. Diese hatte für sich vor ihrer Babypause die Halberstädterin Anne Formella gelegt. Nach fast einem Jahr ohne ernsthaften Lauf gewann sie heute klar die 5km - Wertung in 21:57,2 vor der 14-jährigen Finja Erhardt vom Laufteam Rügen (23:05,8) und Tatjana Rüggenberg vom heimischen 1. LAV Rostock (25:00,9).

Foto: v.l. Marie - Louise Dräger, Fanny Möck und Beate Krecklow führen nach 1km das Läuferfeld an

LKZR Webbanner 650x150px Ansicht01 A

Glashaeger Anzeige

Anzeige

info schule fuer afrika

Anzeige
Indem Sie diese Webseite weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Mehr Informationen. » Ich stimme zu! «