01. September 2024

ecograde

Sind Sportveranstaltungen in MV klimaneutral? Gemeinsam mit der Universität Rostock startet PRO EVENT erstmalig einen Analyse- und Zertifizierungsprozess. Ziel ist es, neben einer Analyse zum Ist – Zustand, nach einer erfolgten Bewertung die Veranstalter und Organisatoren mit ECOGRADE zu zertifizieren.

Sport und Nachhaltigkeit sind auch in Mecklenburg-Vorpommern untrennbar miteinander verbunden. Ob Infrastrukturmaßnahmen, Vereinsorganisation oder Sportveranstaltungen – mehr denn je ist das Thema Nachhaltigkeit in den Fokus des Handelns gerückt. Wie sieht es aber konkret bei Sportveranstaltungen in MV aus? Gemeinsam mit der Universität Rostock und weiteren Partnern startet PRO EVENT eine mehrjährige Analyse. „Das Thema ist reizvoll und sehr komplex. Gerade in der Pilotphase ist die Datenanalyse, Befragung der Veranstalter und Auswertung der Ergebnisse ein spannender Prozess“ so Dr. Juliane Lanz von Universität Rostock.

Für 2024 wird der Auftakt mit Laufveranstaltungen in Mecklenburg-Vorpommern erfolgen. Gemeinsam mit dem Leichtathletikverband MV (LVMV) sollen zunächst Daten von bis zu 30 Laufveranstaltungen mit über 20.000 Teilnehmenden im Land erhoben werden. Ziel ist eine erste Bestandsaufnahme und Aussage, wie klimaneutral die Veranstaltungen bereits sind. Der Prozess ist dabei auch für die Veranstalter interessant. Neben einer Auswertung ihrer Veranstaltungsdaten und Handlungsempfehlungen winkt u.a. das ECOGRADE – Zertifikat für „klimaneutral bewertete Sportveranstaltung“. Das von PRO EVENT entwickelte Verfahren bescheinigt den Veranstaltern den aktuellen Status der Laufveranstaltung. Liegt dieser zu 75% im positiven Bereich, kann der Veranstalter das ECOGRADE – Zertifikat bekommen. An das Zertifikat werden Maßnahmen für mehr Klimaneutralität in MV geknüpft. Die Kosten dafür könnten Unternehmen übernehmen. Gutes Beispiel sind Baumpflanzaktionen, die bereits seit 2021 durch PRO EVENT und dem Rostocker Citylauf e.V. realisiert werden.

Der Leichtathletikverband MV hat als Mitinitiator das Projekt erstmals beim Verbandstag des LVMV am 23.3.2024 in Güstrow den Delegierten vorgestellt. „Damit starten wir einen Prozess, der ganz klar zukunftsorientiert ausgerichtet ist“ so Peter Spiekermann, Geschäftsführer im LVMV. Nach Auswertung der Pilotphase soll die Analyse ab 2025 auf weitere Sportveranstaltungen in MV ausgeweitet werden. „Die Verknüpfung von Sport und Nachhaltigkeit ist für alle ein echter Gewinn. Vereine und Veranstalter profitieren ebenso, wie die Wirtschaft und die gesamte Gesellschaft“ so Roman Klawun von PRO EVENT.

Bereits 2021 hat die Agentur in einer Studie für das Wirtschaftsministerium MV die Potentiale von exponierten Sportveranstaltungen für MV, auch unter Berücksichtigung von Umwelt und Nachhaltigkeit, vorgestellt.

Informationen hier.

Weitere Beiträge