01. September 2024

Schule für Afrika

Das Projekt „Schule für Afrika“ steht für gemeinschaftlich nachhaltiges Engagement, Bildung und Zukunftsvisionen in Tansania und Ruanda.

Wir möchten mit dem Projekt echte Chancen schaffen. Durch Bildung und einen echten Perspektivwechsel. Überall. Dabei soll es gelingen, über Grenzen hinweg und ohne Einschränkungen, großartige Ideen gemeinsam Wirklichkeit werden zu lassen. Bäume pflanzen für Umwelt- und Klimaschutz, weniger Plastik zu benutzen, Sport und Musik zu machen oder gemeinsam Designs für T-Shirts zu gestalten. Das Massai – College in Arusha/ Tansania, Schülerpatenschaften in Kenia oder die Hilfe für ein kleines Dorf in Ruanda sind immer nur kleine Schritte für große Chancen und eine echte berufliche Perspektive.

Seit 2017 unterstützen wir verschiedenste Bildungsprojekte in der Region Arusha/ Tansania. Das Massai-College AIBS liegt uns dabei besonders am Herzen. Hier studieren jährlich bis zu 100 Jugendliche aus zum Teil ärmsten Verhältnissen. Die Mädchen und Jungen kommen aus Somalia, Uganda, Kenia oder Tansania zum College. Für fast 60% aller Studenten werden durch Spendengelder die Kosten für den Aufenthalt bezahlt. Nach ihrem Abschluss starten die Jugendliche eine Ausbildung oder mit ihrem Studium. Erste Absolventen sind heute bereits Ärzte, IT-Spezialisten oder arbeiten in der lokalen Landwirtschaft.

Gemeinsam mit lokalen Partnern und der Hubert Schwarz Stiftung unterstützen wir seit 2017 vor Ort zusätzlich Kindergärten und Grundschulen.

Über den Ausbau der Möglichkeiten in Afrika schaffen wir gemeinsam neue Werte. Im Bewusstsein und Umgang miteinander sowie mit unseren Ressourcen hier in unserer Region.

In Rostock haben seit 2017 hunderte Sportler, Firmen und Schüler begonnen, das Projekt „Schule für Afrika“ mit eigenen Workshops, Aktionen und Maßnahmen mit Leben zu füllen. Denn Zukunft entsteht durch Taten. Egal wo wir leben.

https://www.schule-fuer-afrika.com/

Weitere Beiträge